innsbruck.naturfreunde.at

50. Tribulaunrennen - Impressionen

Slalomweltmeister Manfred Pranger gewinnt Tribulaunrennen

 

Das erste Rennen fand im Jahre 1962 statt. 2017 war es wieder soweit: Bei traumhafter Kulisse, oberhalb der Gschnitzer Tribulaunhütte konnte das 50. Tribulaunrennen am 11. Juni 2017  abgehalten werden. 29 Rennläufer, aller Klassen, inkl. Figlklasse gingen an den Start. Manfred Pranger war als Lokalmatador mit am Start. Der Ehrenschutz wurde vom Vizebürgermeister Andreas Pranger, der beim Rennen erfolgreich mitfuhr,  übernommen.

 

Der Lauf war mit 25 Toren raffiniert gesteckt, vier Läufer kamen zu Sturz. Der jüngste Starter war Salchner Marco mit einer Zeit von 33,52s. Schnellste Rennläuferin war Marianne Ascher (WSV Brandenberg) mit einer Zeit von 29,63s, Slalomweltmeister Manfred Pranger (SC Raiba Gschnitz) war der schnellste Rennläufer mit einer Zeit von 26,97s. (Ergebnisliste zum Downloaden liegt anbei)

 

An die 100 Zuschauer feuerten die Rennläufer an, um dann gemeinsam den Tag auf der Tribulaunhütte ausklingen zu lassen.

 

Das Rennen, das nach den offizielles ÖSV Regeln abgehalten wurde, wurde von den Naturfreunden Innsbruck und dem Skiclub Gschnitz durchgeführt. Zahlreiche freiwillige Helfer unterstützten die beiden Vereine und das Hüttenteam.

 

Der Wunsch der Läufer auf ein 51. Tribulaunrennen ist groß, hoffen wir dass wir es im nächsten Jahr wieder bei solch einem Prachtwetter und aureichend Schnee abhalten können.

 

Nochmals herzlichen Dank an alle, die uns unterstützt haben.

Loading
Manfred Pranger in Action
Weitere Informationen

Kontakt

Naturfreunde Innsbruck
Mitglied Werden
ANZEIGE
Angebotssuche